CSI 5* Basel: Erfolgreicher Start mit zwei Siegen

(15.1.2017) Das war ein erfolgreicher Auftakt ins neue Sportjahr: Beim CSI Basel in der St. Jakobshalle ritt Pius Schwizer in grosser Form. Mit dem Oldenburgerwallach Balou Rubin R gewann er im von 22 Reitern bestrittenen Stechen die Hauptprüfung am Samstag und erreichte mit den Rängen 2 und 5 zwei weitere Top-Klassierungen. Im Sattel von Leonard de la Ferme CH holte er den Sieg im Punktespringen sowie Rang 2 im Jagdspringen. „Die Pferde machten super mit, ganz toll“, freute sich der Reiter. Mit PSG Future gab es ebenfalls ein gutes Ergebnis: Rang 11 im Championat von Basel, nach einem schnellen Vierpunkteritt in Runde eins. Am Sonntag im GP lief es dem Duo nicht nach Wunsch. Nach gutem Beginn fiel die oberste Stange des blauen Plankensprungs, danach passierten auf der gleichen Linie zwei Folgefehler, was Pius Schwizer zum Aufgeben bewog. Fatalerweise! Denn der zweitplatzierte John Whitaker schnappte ihm um Haaresbreite die Führung im Leading-Rider-Klassement weg – und damit auch das Auto. Hätte Schwizer den Parcours beendet, wäre ihm dieser Erfolg nicht mehr zu nehmen gewesen. „Leider wusste ich das nicht, ich bin davon ausgegangen, dass nur die ersten fünfzehn Reiter, die auch in die zweite Runde kamen, Punkte erhalten. Offenbar war ich mir des speziellen Basler Modus nicht bewusst. Sehr schade, man lernt nie aus in diesem Sport“, sagte Pius Schwizer. Somit gab es in Basel auch im achten Anlauf weder einen Schweizer Sieg im Grand Prix noch im Klassement des erfolgreichsten Reiters. – Als nächstes steht das Weltcup-Event in Leipzig im Turnierkalender. Pius Schwizer plant den Einsatz von Leonard de la Ferme CH, Belcanto, Lester IX sowie Cortney-Cox 2 in den Jungpferdeprüfungen.

Gedanken zum Jahreswechsel

(28.12.2016) „Liebe Fans, Freunde und Sponsoren – ein herzliches Dankeschön für Eure treue Unterstützung im vergangenen Jahr! Ein grosser Dank geht auch an mein Team, auf das ich mich stets verlassen kann. Der Spitzen-Springsport ist sehr kompetitiv und schnellebig geworden. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Menschen wieder ehrlicher miteinander umgehen. Dass sie sich an Abmachungen erinnern und sich daran halten, ohne dass man für jede Kleinigkeit einen Vertrag machen muss. Ich freue mich auf nächstes Jahr mit all seinen sportlichen Herausforderungen. Für 2017 wünsche ich Euch viel Gesundheit, Glück, Erfolg, Liebe und Freude."

Saisonabschluss beim CSI 3* in Frankfurt

(18.12.2016) Beim traditionellen Festhallen-Reitturnier in Frankfurt war Pius Schwizer mit den Pferden Balou Rubin R, Lester IX, Contifex und Electric Z am Start. Der achtjährige Lester IX zeigte in seiner ersten 150cm-Prüfung eine super Leistung und sprang auf den guten 8. Rang. Dasselbe Ergebnis erreichte Pius Schwizer auch mit Balou Rubin R in einer 150cm-Konkurrenz. Nun steht die Festtagspause an, beim Fünfsterne-CSI Basel (12. - 15. Januar 2017) wird der Auftakt in die neue Turniersaison erfolgen.

Video Lester IX

CSI-W La Coruna: Fünf Starts, fünf Klassierungen

(11.12.2016) Beim Weltcup-Turnier im spanischen La Coruna erreichte Pius Schwizer mit PSG Future und Leonard de la Ferme CH sehr gute Resultate. Er schaffte es, sich bei allen fünf Starts zu klassieren. Im Weltcupspringen und im Grand Prix wurde er im Sattel von PSG Future mit einer schnellen Vierpunkterunde jeweils Elfter. Zuvor sprang das Duo mit einer ruhig gerittenen Blankorunde in einer 145cm-Prüfung auf Rang 10. Auch Leonard de la Ferme CH vermochte sich mit Rang 5 in der schnellen 145cm-Konkurrenz sowie Rang 12 in der 150cm-Hauptprüfung am Freitag gut in Szene zu setzen. „Beide Pferde sprangen super, einfach eine kleine Portion Glück fehlte uns, doch dies wird wieder zurückkommen“, sagte Pius Schwizer. Nächste Chance: Am kommenden Wochenende wird er beim CSI Frankfurt den Saisonabschluss bestreiten. Geplant ist der Einsatz von Balou Rubin R, Lester IX, Contifex und Chidame Z.